Losung für August

Jubeln sollen die Bäume des Waldes
vor dem Herrn,
denn er  kommt,
um die Erde zu richten.
1.Chronik 16,33

Video: Friedenswort

KiGo

 
Rabe_Rafael.jpg

Neues von

Rabe Raffael
Schaut doch mal nach:

Gottesdienste/KiGO

 

Gottesdienste

Gottesdienst-Infos:

Bitte beachten Sie, dass wir an manchen Sonntagen Gottesdienst in der kath. Kirche feiern.

Die Maskenpflicht entfällt ab sofort. Das Tragen einer Maske ist freiwillig und unterliegt dem jeweiligen Besucher.

Abendmahl feiern wir wieder - mit Einzelkelchen. Das Brot wird Ihnen unter Beachtung der Hygiene vorschriften gereicht.
Wir verzichten darauf, uns die Hände zu reichen und halten entsprechend Abstand zueinander. Taufen werden weiterhin als Sondergottesdienst gefeiert.

Wie bisher können Menschen mit Hörproblemen einen Kopfhörer erhalten. Bitte fragen Sie danach.

Rollstuhlfahrer/innen können über mobile Auffahrschienen in den Kirchenraum gelangen. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung an.

In den Wintermonaten fällt der "Stehkaffee" aus.


Unsere Gottesdienste

stehen auf dem herausnehmbaren Mittelblatt in jedem Gemeindebrief.

Eingeladen sind alle Menschen, auch wenn sie nicht
zu unserer Gemeinde gehören.

Nach (fast) jedem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit
zum Beisammensein und Gespräch im Gemeindezentrum.


Abendmahl

wird meist am letzten Sonntag des Monats gefeiert —
immer mit Brot und Traubensaft.

Kinder sind von Anfang an willkommen —
wie auch Menschen anderer Konfessionen.
Wer das möchte, kann einen Einzelkelch nehmen.


Menschen mit Sehbehinderung

können die vorhandenen Großdruck - Gesangbücher (weiß) verwenden.


Menschen mit Hörproblemen

fragen bitte nach einem Kopfhörer mit individuell einstellbarer Lautstärke.


Rollstuhlfahrer/innen

können barrierefrei durch den Eingang im Gemeindezentrum in den Kirchennebenraum gelangen und von dort am Gottesdienst teilnehmen. Bitte informieren Sie unsere Küsterin. Unser Gemeindezentrum ist barrierefrei und es gibt ein für Rollstuhlfahrer/innen geeignetes WC.

Möchten Sie zum Gottesdienst oder einer Veranstaltung abgeholt werden, bemühen wir uns gerne um eine Mitfahrgelegenheit. Bitte melden Sie sich dafür rechtzeitig im Gemeindebüro.


Kindergottesdienst-Konzept

Der Kindergottesdienst findet in Form von Kinderbibeltagen
mehrmals im
Jahr statt - einmal als Waldkinderbibeltag.

Für alle Kinderbibeltage bitten wir um rechtzeitige Anmeldung
im Gemeindebüro bis spätestens eine Woche vorher.

Ende November beginnen die Krippenspielproben für den
Familiengottesdienst an Heiligabend.


Gott und die Welt Treffen

Am 17. August und am 21. September stehen die Treffen des „Gott und die Welt“-Kreises
unter dem Motto Prophetie. Jeweils von 19 bis 21 Uhr geht es darum, was Propheten
eigentlich sind – insbesondere wie sie uns im Alten Testament begegnen. Was hat es auf sich
mit Schriftpropheten und Berufspropheten, mit kleinen und großen Propheten? Wie
unterscheidet man echte von falschen Propheten, wie wird man Prophet und was macht man
als Prophet? Und: Gibt’s das heute auch noch und wenn ja – wie und wo?
Herzliche Einladung an „alte Hasen“ und Neuinteressierte. Und keine Sorge: weder
Bibelkenntnisse noch ausgesprochene Frömmigkeit sind nötig, sondern allein die Freude
am
lebendigen Austausch.
Achtung: Neuer Tag! Wir treffen uns fortan mittwochs!

Offenes Singen auf Schloss Leerodt

Wir freuen uns, am Samstag, den 27. August um 17 Uhr wieder einmal im Innenhof von
Leerodt zu Gast zu sein (bei schlechtem Wetter in der dortigen Scheune). In schönem
historischen Umfeld singt es sich noch mal so gut. Wie immer stehen Lieder quer Beet auf
dem Programm und wie immer liegt der Focus nicht auf der Perfektion sondern auf der Freude
am gemeinsamen Gesang. Darum sind auch weder Notenkenntnisse noch Stimmgewalt
erforderlich. Unser Organist Benedikt Kaliciak leitet an und begleitet musikalisch. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich. Freuen Sie sich auf eine Stunde voller Sang und Klang!

Kibina

Was ist ein Kibina? Die kleine Schwester vom Kibita! Wem beides nichts sagt: Kibita =
Kinderbibeltag, Kibina = Kinderbibelnachmittag.
Nach langer Corona-Pause ist unser Kindergottesdienstteam mit Rabe Raffael und einer Schar
begeisterter Kinder im Juni wieder zu einem Kibina gestartet. Da dies ein voller Erfolg war,
geht ́s weiter.
Womit? Das ist noch ein Geheimnis, aber das Datum steht schon fest:
Samstag, 24.
September von 13.30 bis 17.30 Uhr. Der Treffpunktist hinter unserer Kirche.
Herzlich willkommen sind alle Kinder von 6 bis 12 Jahren. Das Geheimnis wird mit Flyern, die
es ab Ende August gibt, gelüftet. Das Kigo-Team freut sich auf euch!

Jugendarbeit

Wie jedes Jahr startet das Treff-Team nach der Merkausen-Freizeit mit neuem Schwung und
tollem Programm in die „Nach-Ferien-Zeit“ immer sonntags von 17 bis 19.30 Uhr.
Schon am 7. August gibt es das „große Wiedersehen“ mit Austausch über die Ferienerlebnisse
im Jugendheim. Dann geht es weiter mit:
14. August: Kochen: Auflauf
21. August: Chillen und Quatschen
28. August: Kreativ: Freundschaftsbändchen
4. September: Ausflug

 

 

 

Miriam Sonntag

"Abigajil – Initiative ergreifen“ steht als Überschrift über dem diesjährigen Miriam-Sonntag, den
wir in unserer Gemeinde am 25. September um 10 Uhr feiern.
Unser Miria m-Team setzt diesmal den Vorschlag einer Frauengruppe aus Kaarst um. Dabei begegnet uns eine
„starke Frau“, deren Geschichte im Alten Testament im Buch Samuel überliefert ist und die den wenigsten bekannt
ist. Das soll sich ändern, denn Abigajil ist klug, mutig, selbstbewusst und überaus lebenspraktisch und macht uns
damit Mut, Initiative zu ergreifen und dafür – wenn es nötig ist – auch ruhig einmal „aus der Rolle zu fallen“. Lassen
Sie sich überraschen und feiern Sie diesen Gottesdienst mit uns.

Open Air-Pfingstgottesdienst

Den Open-Air-Erntedank-Gottesdienst
am 2. Oktober feiern wir zusammen mit der Jülicher und der Linnicher Gemeinde um 10 Uhr auf dem Bauernhof in
Kiffelberg. (Von Linnich Richtung Jülich über den Kreisverkehr beim Aldi geradeaus fahren, dann 1. Möglichkeit nach
rechts abbiegen – kurz vor dem nächsten Kreisverkehr. Parkplätze gibt es beim Hof.) Mit Groß und Klein, Gesang und
Posaunen, Gaben aus Feld und Garten wollen wir Gott danken für alles, was er uns schenkt zum Leben.
Anschließend
gibt es noch ein Beisammensein und die Möglichkeit, sich direkt vom Bauernhof mit Lebensmitteln zu versorgen.